Chelsea FC
[2:0]
Middlesbrough FC

 

Chelsea FC vs. Hull City (2:1)
15/08/2009
Stamford Bridge
Premier League
Heute konnte ich mir meinen lang gehegten Traum erfüllen, live ein Fussballspiel in England zu sehen! Noch dazu war nicht irgendein Club das Ziel meiner Reise, sondern die Startruppe des FC Chelsea!

Denn ich hatte das Glück, über eBay eine Karte für den Saisonauftakt des FC Chelsea gegen Hull City zu ergattern, und das zu einem erträglichen Preis.

Meine Anreise nach London (ich wohne im Salzburger Land) erfolgte mit dem Zug nach München, dann mit der Lufthansa nach London Heathrow, und weiter mit dem Heathrow Connect nach London Paddington. Soweit alles problemlos!

Am Spieltag fuhr ich bereits relativ früh zur Stamford Bridge (Underground-Station `Fulham Broadway`), und besuchte noch den im Stadion befindlichen Megastore, wo das Chelsea-Herz höher schlägt, denn hier findet man wirklich alles Mögliche und Unmögliche! Wahnsinn was Chelsea alleine an Merchandising-Artikeln einnimmt, denn der Megastore war bereits 2 Stunden vor Spielbeginn gerammelt voll, und auch nach dem Spiel bildete sich eine Riesenschlange vor dem Eingang (aber beim Schlangestehen sind die Engländer ja sehr geduldig bzw. diszipliniert).

Ich kaufte mir im Megastore ein Chelsea-Cafe-Häferl fürs Büro. Dies erwies sich später als Fehler, denn beim Eingang ins Stadion wurde mir deswegen der Eintritt verwehrt (das hätte ich aber selbst ahnen müssen, aber ich flog auf der Chelsea-Wolke 7, deshalb bitte ich euch um Nachsehen). Deshalb zurück in den Megastore, Cafe-Häferl zurückgeben, das Geld wurde mir anstandslos ausgehändigt, und nächster Versuch ins Stadion zu kommen.

Beim 2. Versuch ins Stadion zu kommen war dann meine Spiegelreflexkamera mit Teleobjektiv mein persönlicher Wackelkandidat. Ich suchte mir beim Eingang einen Steward, der mir etwas abgelenkt schien, und tatsächlich, er blickte nur kurz in meinen Rucksack, fragte ob ich was zum Trinken mit dabei habe, dies verneinte ich, und schon durfte ich ins Stadion! Juuuhuuu, ich hab`s geschafft, ich bin leibhaftig im Chelsea-`Tempel`, deshalb mal kurzes Durchatmen!

Mein Platz in der 4. Reihe im `West Stand Lower` am Rand, circa auf Höhe des Sechzehners, war super, vor allem zum Fotografieren! Aber vorher Spielbeginn ging ich noch die Längsseite der Outlinie entlang zum anderen Tor, um die Chelsea-Spieler beim Aufwärmen `hautnah` zu beobachten.

Die Zeit verging wie im Flug, und schon kamen beide Mannschaften auf`s Feld. Vor dem Anpfiff wurde noch an den verstorbenen ehemaligen englischen Fussballspieler und Teamchef Sir Bobby Robson gedacht, der vor wenigen Tagen an Krebs verstarb. Im Gegensatz zu der hierzulande gewohnten Gepflogenheit wurde aber nicht mit einer Schweigeminute an ihn gedacht, sondern mit minutenlangem Klatschen beider Mannschaften, der Referees und aller Zuseher.

Das Spiel wurde dann pünktlich um 12:45 Uhr angepfiffen. Auffallend - und ebenfalls neu für mich - war, dass sehr viele englische Zuseher erst pünktlich zum Anpfiff ihren Platz einnahmen bzw. gar 10 - 15 Minuten später erschienen. Das war etwas lästig ständig vom Sitz aufzustehen, aber das nimmt man(n) in Kauf.

Chelsea spielte vor 41.597 Zusehern in folgender Aufstellung (Trainer: Carlo Ancelloti):

Cech; Terry, Carvalho, A. Cole, Bosingwa; Mikel (45. Ballack), Essien, Malouda (69. Deco), Lampard; Anelka (79. Kalou), Drogba

Die Underdogs aus Hull, letzte Saison Fast-Absteiger aus der Premier League, zeigten wenig Respekt vor dem Titelkandidaten und gingen in der 28. Minute durch Hunt sogar mit 1:0 in Führung. Doch Chelsea`s Superstürmer Didier Drogba erzielte nur 9 Minuten später mit einem direkten Freistoss den 1:1-Ausgleichstreffer. Und als Alles bereits mit einem mageren Remis zum Saisonauftakt rechnete, erzielte wiederum Didier Drogba mit einer verunglückten Flanke aus spitzem Winkel, die sich über Hull`s Torhüter ins lange Eck senkte, noch den 2:1-Siegestreffer (92. Spielminute).

Bei meinem ersten Live-Spiel auf der Insel mußte ich - nach der Sache mit dem Cafe-Häferl - nochmals Lehrgeld zahlen. Denn in der 80. Minute erhielt ich Besuch von 2 Stewards, die mich unter Androhung eines Stadionrauswurfs dazu zwangen, meine Kamera mit dem Teleobjektiv (für Hobbyfotografen: ein 70-200 F2,8) wegzupacken, da es sich dabei - nach ihrer Ansicht - um eine professionelle Ausrüstung handelt, und diese nur Pressefotografen vorbehalten ist.

Dieser Aufforderung kam ich natürlich gleich nach, denn ich hatte bis dahin schon unzählige tolle Fotos geknipst, und ich war froh die Fotos nicht löschen zu müssen!

Es war für mich ein tolles Erlebnis einmal ein Match im Mutterland des Fussballs LIVE mitzuerleben! Das Spiel mit dem ganzen Drumherum wird mir noch lange in Erinnerung bleiben (und es war sicher nicht mein letzter Besuch auf der Insel....)!
Eingestellt von Thomas



Chelsea FC - Hull City, Stamford Bridge, Premier League, 15/08/2009
Ein Spieler von Hull am Boden, dieser wurde von John Mikel (rechts mit der Nr. 12) gefoult, Didier Drogba hilft ihm auf, doch Referee Alan Wiley bittet darum kein großes Theater um dieses Vergehen zu machen

Chelsea FC - Hull City, Stamford Bridge, Premier League, 15/08/2009
Chelsea's Didier Drogba verschenkt ein "Gurkerl" (hochdeutsch: "Tunnel") an Hull's Verteidiger

Chelsea FC - Hull City, Stamford Bridge, Premier League, 15/08/2009
Michael Ballack holt sich den Ball für einen Outeinwurf

Chelsea FC - Hull City, Stamford Bridge, Premier League, 15/08/2009
Hoher Ball vor das Gehäuse von Chelsea, Ashley Cole geht bereits hochkonzentriert in die Hocke zum Sprung

Chelsea FC - Hull City, Stamford Bridge, Premier League, 15/08/2009
Der Franzose Nicolas Anelka am Ball


Chelsea FC
[2:0]
Middlesbrough FC

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?