Arsenal FC
[4:0]
Blackburn Rovers

 

Fulham FC vs. Hull City FC (2:0)
19/10/2009
Craven Cottage
Premier League
Dank randvollem Überstundenkonto ging’s für den durchaus vertretbaren Gesamtpreis von 2,-€ per Irlands’s bekanntestem Pennershuttle aus dem Allgäu nach Stansted.
Dort aufgrund des relativ knappen Zeitpolsters dann mit dem Stansted Express rein nach London, eingecheckt, Rucksack verstaut und ab zur Craven Cottage, wo man knappe 30 min vor Kick Off eintraf. Das 1896 eingeweihte, direkt an der Themse liegende Stadion versprüht mit seiner außergewöhnlichen Ziegelfassade einen unglaublichen Charme, von innen relativiert sich das ganze allerdings sehr stark, denn außer einer halben Holztribüne ist seit dem Jahr 2004 trister Stahlrohranbau angesagt.
Die langgezogenen Tribünen sind unglaublich eng und flach, selbst die Ränge des Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Stadion wirken dagegen abenteuerlich steil. Der Ground füllte sich zum Anpfiff recht ordentlich, nur knappe 2000 Sitze blieben leer und auch der mit 800 Supporters aus der 390km entfernten Hafenstadt Hull gefüllte Gästeblock war mehr oder weniger voll. Nachdem die Mannschaftsaufstellung artig beklatscht wurde, konnte man auch „eindrucksvoll“ feststellen warum Fulham als der „stimmungsärmste“ Premier League Verein in London gilt. Lediglich zentral hinter dem Tor -auf dem Hammersmith End- standen etwa 150 Personen in den letzten 5-6 Reihen unter dem Dach und bemühten sich konstant um Stimmung, während der Rest der Tribüne brav, still und sitzend auf Fußballkonsum beschränkte. Ich hab wirklich selten so ein teilnahmsloses Publikum gesehen wie hier. Keine Regung bei „Stand up if you hate Chelsea (love Fulham)“, nicht mal ein zartes Mitklatschen bei “Fulham til I die”, einfach nur gar nix und das trotz absolut passabler Spielweise der Mannen in schwarz-weiß. Auch die eine, lobenswerter Weise selbst gemalte Zaunfahne mit der Aufschrift „We are Fulham“ und derm Konterfei eines Spielers, konnte den negativen Gesamteindruck nicht ändern.
Anders hingegen der Gästeblock. Das gesamte rechte Viertel des Putney Ends wurde von den Tigers Supporters bevölkert und es wurden auch 3 Zaunfahnen angebracht. (2x St. George unterm Dach, 1x orange-schwarz kariert am Blockaufgang). Zu Beginn stand der ganze Block und es gab ein kollektives „We are Hull“, sowie andere kurze Schlachtrufe in beeindruckender Lautstärke.
Auch eine umgedichtete „Let’s go fucking mental“ Variante mit sehr schräger Tanzeinlage blieb positiv in Erinnerung. Mit zunehmender Spieldauer ging jedoch auch bei den City lads die Stimmungskurve deutlich nach unten und so war es trotz durchweg munterem Spielverlauf phasenweise doch arg ruhig im windigen Blechkarton. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit staubte jedoch Bobby Zamora einen wuchtigen Fernschuss von Damien Duff ab und so kam doch noch kurz etwas Stimmung in die Bude. Nach dem Pausentee hatte Fulham das Geschehen dann spielerisch komplett in der Hand, v.a. Myhill und Zamora hätten mit ein wenig mehr Zielwasser durchaus ein halbes dutzend voll machen können. Auf den Tribünen änderte sich dagegen relativ wenig. Die 150 Sängerknaben spulten zwar ausdauernd und durchaus abwechslungsreich ihr Programm runter, aber der Funke sprang eben nie auf den Rest über. Auffallend viele Lieder gegen Chelsea wurden geträllert, obwohl die Rivalen auf Kopfhöhe eher QPR und Brentford sein dürften. Als dann 25 min vor dem Ende noch das schnell herausgespielte 2:0 durch Kamara fiel, wurde die Stimmung etwas besser und lauter (man stampfte mit den Füßen auf der Stahlrohrtribüne) und der Gästeblock verfolgte von nun an das Spiel leider ebenfalls im Sitzen.
Nach Schlusspfiff war der Ground dann binnen 5 Minuten geleert und der „old bill“ kümmerte sich inklusive Pferdestaffel um die Gästefans, sodass ein Tanztreff zwischen den Hull City Psychos und der anscheinend immer noch existenten kleinen Fulham Firm `Thamse Valley Traveller`s im nahe gelegenen Bishop`s Park gar nicht erst zustande kommen konnte.
Eingestellt von BritishBulldog



Fulham FC - Hull City FC, Craven Cottage, Premier League, 19/10/2009


Fulham FC - Hull City FC, Craven Cottage, Premier League, 19/10/2009


Arsenal FC
[4:0]
Blackburn Rovers

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?