Millwall FC
[3:2]
MK Dons

 

Fulham FC vs. CSKA Sofia (1:0)
03/12/2009
Craven Cottage
UEFA Cup
Am Donnerstag stand die nächste Partie auf dem Programm, das Heimspiel des Fulham FC gegen die Bulgaren aus Sofia.
Fulham stand als Gruppendritter in ihrer Euroleaguegruppe mit 5 Punkten und Siegzwang, wenn man noch eine Chance auf das Weiterkommen haben wollte. Für Sofia war mit einem Punkt aus 5 Spielen der Zug schon abgefahren.

Dennoch fielen einem beim Verlassen der Station „Putney Bridge“ vor allem die zahlreichen und lautstarken bulgarischen Anhänger auf – rot war eindeutig in der Mehrheit. Auch beim 10-minütigen Fußmarsch zum Craven Cottage durch den Bishops Park, hörte man laute CSKA-Gesänge, Fulham-Fans sah man kaum. Dies änderte sich vorm Stadion, hier dominierte dann schwarz-weiß. Das Craven Cottage ist ein tolles kleines Stadion, direkt zwischen Themse und Wohngebiet gelegen. Sowas bräuchte man in Burghausen, hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen. Außen eher alt und auch mit einer netten alten Gegengerade-Tribüne, ansonsten aber sehr modern.

Vor dem Spiel noch schnell um Karten geschaut und Glück gehabt, eigentlich war das Spiel ausverkauft, nach ein bisschen rumjammern und der mehrmaligen Versicherung keine Sofia-Anhänger zu sein (zum Beweis reichte dann unser deutscher Ausweis), bekamen wir aber noch 6 Tickets zum Vorzugspreis von 15 Pfund.

Im Stadion waren wir dann mitten im „Supporters“block untergebracht, der aber außer vereinzelten Anfeuerungsrufen nicht viel zu Stande brachte. Ganz ehrlich: Da ist sogar bei Wacker Burghausen mehr los! Die Stimmung im Stadion (es waren immerhin 23.500 Zuschauer da) wäre wie auf dem Friedhof gewesen, hätten nicht ca. 2000 Bulgaren nahezu 90 Minuten Dauersupport geliefert. Das war sehr sehr stark und hat uns alle beeindruckt. Wie gesagt, für Sofia ging’s um nix mehr.

Vom Support her also eine sehr einseitige Sache, vom Spielverlauf her auch. Da machte Fulham von Geginn an Dampf, besonders die Offensive war stark, besonders gefiel mir Bobby Zamora, ein großgewachsener bulliger Stoßstürmer. Die Mannschaft von Roy Hogdson verballerte einen Elfmeter (der wahsinning schlecht geschossen wurde – typisch Engländer halt), ging durch Zsolt Gera nach einer Ecke mit 1:0 in Führung, verpasste es aber das 2:0 machen. Dann wäre Sofia wohl abgeschossen worden, so blieb es auch nach 90 Minuten beim hochverdienten 1:0.
Eingestellt von Thorsten



Fulham FC - CSKA Sofia, Craven Cottage, UEFA Cup, 03/12/2009


Fulham FC - CSKA Sofia, Craven Cottage, UEFA Cup, 03/12/2009


Millwall FC
[3:2]
MK Dons

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?