Fulham FC
[2:1]
Shakhtar Donetsk

 

Chelsea FC vs. Manchester City FC (2:4)
27/02/2010
Stamford Bridge
Premier League
Voller Vorfreude ging es von Frankfurt/Main nach London-Heathrow, stand doch ein Wochenende mit zwei Premier League Spielen vor uns: Chelsea - ManCity und Tottenham - Everton (von Letzterem existiert bereits ein Bericht von anderen Fußball-Begeisterten auf dieser Website, daher werde ich es nur am Rande erwähnen) versprachen einiges an hoher Fußballkultur, besonderer Atmosphäre und leider auch hohen Preisen (die Dank des schwachen Pfunds etwas gemildert wurden).

Am Flughafen schnell noch eine Oystercard für den öffentlichen Nahverkehr besorgt (die lohnt sich wirklich, da immer der günstigste Tarif abgebucht wird, und sie seit 2. Januar auch in den meisten Nahverkehrszügen von National Rail gültig ist) und schnell mit der Tube ins Hotel, Koffer abgeben. Das Umihotel in Bayswater gleich neben Notting Hill ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden und eigentlich empfehlenswert: 68 Pfund pro Nacht im DZ inkl. Frühstück (continental, nicht cooked) während der London Fashion week ist absolut okay, der Service ist wirklich sehr freundlich, für ein Budgethotel ist es relativ ruhig, aber die Zimmer sind wirklich so klein, wie man es in London-Reiseführern immer lesen kann...

Dann sind wir gleich weiter mit der district line zum Fulham Broadway und schnell zum Ticket office, da eine Karte über die Ticketbörse viagogo geordert wurde (mit einem saftigen Aufschlag von 19,50 Pfund für die Bearbeitung). Wir kamen natürlich prompt zu spät, denn eigentlich sollte das Ticket spätestens eine Stunde vor Spielbeginn abgeholt werden, aber unsere fast halbstündige Verspätung bereitete keinerlei Probleme: in typisch englischer Zuvorkommenheit wurde uns das Ticket ausgehändigt. Wie ich mich generell über den Versand der Tickets nicht beschweren kann, ganz im Gegenteil: egal, ob Newcastle, Fulham, Chelsea oder Tottenham, nie gab es ein Problem mit der online-order oder dem Versand, es ist halt immer eine online-Registrierung vorher nötig.

Das Stadion natürlich ausverkauft, erfüllte die Stimmung nicht die Erwartungen (bzw. die geringen Erfahrungen, die ich in anderen grounds machen konnte), bei einem solchen Topspiel ist in deutschen Stadien mehr los. Kein Wunder, wenn man von lauter Fußballtouristen (groundhopper kann man sie wohl nicht nennen) aus Deutschland, den Niederlanden und den arabischen Ländern umgeben ist, Fußballtouristen, wie man selber einer ist, und die auf der gleichen Suche nach dem englischen Fußballerlebnis waren, wie man selbst.

Diese vermisste Atmosphäre fanden wir am nächsten Tag bei den Spurs an der White Hart Lane, alles etwas kleiner, älter, schmuddeliger (einer der Fanartikel-Shop der Spurs ist in einer alten Tankstelle untergebracht, da ist nix von `Megastore` zu spüren, aber die Klamotten sehen besser aus als die der Londoner Großklubs Arsenal und Chelsea), aber irgendwie doch authentischer, die Fans, die Umgebung des Stadions, oder ganz einfach `Wir früher bei uns am Samstagnachmittag um halb vier`, wie mein Freund Stefan anmerkte. Nur egal ob Stamford Bridge oder White Hart Lane, vor und nach dem Spiel waren die Fans absolut friedlich, nicht alkoholisiert, kein Gewaltpotenzial (OK, war ja auch nicht Millwall vs. West Ham...).

Die Spieler auf dem Platz boten allerdings Fußball vom Feinsten, Chelsea dominierte und alle waren fast etwas verwundert, dass es bis zur 42. Minute dauerte, bis Frank Lampard das 1:0 machte. Doch plötzlich glich Tevez unter tatkräftiger Mithilfe von Chelsea`s Ersatztorwart Hilario kurz vor der Pause aus. Hilario sah auch gleich nach der Pause beim 2:1 von Craig Bellamy sehr unglücklich aus, und das Spiel war gekippt. Jeweils Tevez und Bellamy erhöhten dann auf 4:1, bis Lampard durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit ausglich. Davor hatten noch Juliano Beletti und Michael Ballack (der Tevez mit seinem Foul anscheinend einen kleinen Vorgeschmack auf das Länderspiel Deutschland - Argentinien vier Tage später geben wollte - der Schuss ging bekannterweise nach hinten los...) den roten Karton gesehen.

Sechs Tore, zwei Mal Rot, erste Heimniederlage von Chelsea in dieser Saison - genug Stoff für Schlagzeilen am nächsten Tag, doch denkste! Nur ein Thema beherrschte die Presse: der Streit zwischen John Terry und seinem ehemaligen Mannschaftskameraden Wayne Bridge: Terry hatte ein Verhältnis mit der Ex-Freundin von Bridge, als dieser noch bei Chelsea war. Folgen: Ende der Freundschaft zwischen den beiden (klar), Ehekrach (auch klar), Terry als Kapitän der englischen Nationalmannschaft abgesetzt (nun ja), Bridge tritt kurz vor der WM aus der Nationalmannschaft zurück (häää?) und wurde, da er Terry vor dem Spiel den Handschlag verweigerte, während des Spiels ausgepfiffen - was ihn angesichts des Ergebnisse letztlich wenig gejuckt haben dürfte...

Im Stadion auf die Wurst verzichtet, auf`s Bier dummerweise nicht (Heineken...) und nach dem Spiel erstmal zum Fish&Chips-Essen - kleiner Tipp diesbezüglich: Fryer`s Delight in der Theobald`s Road 19 (U-Bahn: Holborn), alles sehr lecker und frisch zubereitet, Atmosphäre wie in den 70er (mit Fußballbildern an der Wand), nur die Zitrone muss man sich wohl selbst mitbringen...

Wie bereits erwähnt, dann am Sonntag Tottenham vs. Everton und ein wenig Besuchsprogramm: Fahrt auf der Themse, Notting Hill, Covent Garden (inkl. der Feststellung, dass es mit dem Speisenangebot in Londoner Pubs ab dem späten Sonntagnachmittag etwas mau ist). Und spätestens am Montagvormittag, wenn man bei der Passkontrolle auf dem Frankfurter Flughafen angepflaumt wird: `Wo kommen Sie denn her?`, sehnt man sich nach englischer Höflichkeit, real ale und dem Fußball zurück.
Eingestellt von Geordie



Chelsea FC - Manchester City FC, Stamford Bridge, Premier League, 27/02/2010
Blick auf den West Stand

Chelsea FC - Manchester City FC, Stamford Bridge, Premier League, 27/02/2010
Der Matthew Harding Stand

Chelsea FC - Manchester City FC, Stamford Bridge, Premier League, 27/02/2010
Hat Anelka auch meine Taktik wirklich verstanden?

Chelsea FC - Manchester City FC, Stamford Bridge, Premier League, 27/02/2010
White Hart Lane - wie früher am Samstagnachmittag...


Fulham FC
[2:1]
Shakhtar Donetsk

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?