Leyton Orient
[0:3]
Notts County

 

Chelsea FC vs. Wigan Athletic (2:1)
07/04/2012
Stamford Bridge
Premier League
Am 5.4. ging`s für mich und meinen Vater via Flugzeug von Dortmund-Holzwickede in Richtung London-Luton. Die Anreise verlief gut, auch wenn das Flugzeug aufgrund eines technischen Defekts verspätet abflog. Danach gings mit dem Zug in Richtung London City und mit der Tube nach Marble Arch zu unserem Hotel. Das Hotel war leider nicht so das wahre, aber wir brauchten es ja nur zum Schlafen, da wir den ganzen Tag Programm hatten. Am Donnerstag fuhren wir erst in Richtung Abbey Road, von dort aus zum Wembley Stadion. Schade, was aus diesem traditionsreichen Stadion geworden ist. Das berüchtigte Stadion wurde durch eine Glaslandschaft ersetzt. Das selbe dachten wir uns auch ein paar Stunden später, als wir Highbury besuchten, wo ja bekannterweise die Tribünen durch Wohnungen und Bürogebäude und das Spielfeld durch einen kleinen Park ersetzt wurde. Schade! Von Arsenal aus ging es dann mit dem Bus weiter zur White Hart Lane. Leider war es schon ziemlich spät geworden, weshalb der Fanshop schon zu war und man auch nichts mehr vom Stadion sehen konnte. Am Freitag besuchten wir gemeinsam die Brisbane Road, um uns das Spiel zwischen Leyton Orient und Notts County ansahen. Trotz eines recht ausgeglichenen Spiels gewann der Gast mit 0:3, zu hoch wie wir fanden. Samstag morgen fuhren wir dann zum Upton Park, um uns den berüchtigten Boleyn Ground von West Ham United anzusehen. Wir trafen dort einen etwas älteren Herren, der uns nochmal deutlich machte, wie ungern alle Hammers Upton Park verlassen würden, um das neue Olympiastadion in Stratford zu beziehen. Bitte nicht ein zweites Arsenal (siehe oben) dachte ich mir und stimmte dem Herren zu. Von Upton Park aus fuhren wir direkt weiter zur Putney Bridge um an der Themse entlang zum Stadion des FC Fulham zu gehen. Wir fanden raus, dass ausgerechnet heute die Mutter aller Bootsrennen Oxford gegen Cambridge stattfand. Leider fanden wir nicht genug Zeit, um uns das Bootsrennen anzusehen, denn wir wollten ja noch ein Spiel besuchen. Das selbe galt dann auch für eine Stadiontour des Craven Cottage. Von der Putney Bridge fuhren wir anschließend mit der Tube zum Fulham Broadway, um zur Stamford Bridge zu gelangen. Vor dem Spiel gingen wir noch etwas trinken und dann direkt ins Stadion. Wir saßen an der Shed Lower in der sechsten Reihe, somit hatten wir ziemlich gute Sicht. Wir waren überrascht, wie wenig Anhang aus Wigan mit angereist war, vorallem weil Notts County einen Tag bei einem League One Spiel wesentlich mehr Fans im Gepäck hatte. Die Stimmung war nicht so der Brüller, genauso wie das Spiel in der ersten Halbzeit. Chelsea tat sich schwer gegen Gäste, die ihre Sache für einen Abstiegskandidaten sehr ordentlich machten. Besonders hervorzuheben war bei den Gästen Victor Moses, der die Chelsea Abwehr ordentlich durchenianderwirbelte! In der 62. Minute traf Bratislav Ivanovic schließlich per Abstauber zum 1:0 für Chelsea! Die Spieler von Wigan meinten eine Abseitsstellung gesehen zu haben und beschwerten sich beim Referee. Der Assistent vom Schiedsrichter aber nicht - das Tor zählt. Nach dem Tor wurde Chelsea aber nicht souveräner, eher machte der Gast aus Wigan mehr druch und wurde in der 83. Minute auch belohnt. Der eingewechselte Diame traf mit einem satten Schuss im Sechzehner zum Ausgleich. Keinen Vorwurf an Petr Cech, denn der Ball war wohl unhaltbar. Nach dem Ausgleich kam auch erstmals der Gästeanhang zum Vorschein, der lautstark jubelte. Doch das war noch nicht der Schlusspunkt: in der 93. Minute bekommt der mal wieder nur eingewechselte Fernando Torres an der Strafraumkante den Ball, hämmert ihn an den Pfosten, vor dem Tor steht Juan Mata in Goalgetter-Manier bereit und netzt ein. Stamford Bridge steht Kopf! Das war auch der Schlusspunkt in diesem Spiel. Meiner Meinung nach hätte Wigan den Punkt verdient gehabt aber so ist Fußball nunmal. Am Sonntag fuhren wir nochmal in Richtung Arsenal, um uns das Drumherum vor dem Spiel gegen Manchester City anzuschauen. Leider konnten wir uns das Spiel nicht ansehen, da um 19:00 Uhr schon der Flug in Richtung Deutschland ging. Also fuhren wir von Arsenal direkt zu King`s Cross und von dort aus zum Flughafen London-Luton. Von London-Luton aus ging es nach Dortmund-Holzwickede zurück nach Deutschland.

Fazit: Ein durchaus gelungener Trip mit Wiederholungsbedarf, auch wenn leider viele traditionsreiche Stadion nach und nach gege Kommerz Arenen ausgetauscht werden.
Eingestellt von Michael



Chelsea FC - Wigan Athletic, Stamford Bridge, Premier League, 07/04/2012


Chelsea FC - Wigan Athletic, Stamford Bridge, Premier League, 07/04/2012


Chelsea FC - Wigan Athletic, Stamford Bridge, Premier League, 07/04/2012


Leyton Orient
[0:3]
Notts County

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?