Brentford FC
[1:2]
Cardiff City

 

Fulham FC vs. Wigan Athletic (2:2)
10/04/2015
Craven Cottage
Championship
Zum Auftakt dieser fünftägigen Fußballreise, in deren Verlauf ich insgesamt 6 Spiele (Berichte und Fotos folgen) in London zu sehen bekommen sollte, ging es in eines der meiner Meinung nach schönsten Stadien der Hauptstadt: Craven Cottage, Heimat des Fulham FC.
Wir hatten unsere Plätze auf dem Riverside Stand, von wo aus man in der Halbzeit die nicht nur an diesem herrlichen Frühlingsabend stimmungsvolle Aussicht auf die Themse genießen kann. Für diese Tribüne am Fluss liegen schon länger Umbaupläne in den Schubladen der Club-Verantwortlichen. Man wird sehen, wie das Stadion solche gewaltigen Umwälzungen verkraften wird. Auf jeden Fall besser, als ein Umzug an eine andere Stelle, wie er derzeit von so manchen Londoner Clubs angestrebt wird. Das Gerücht, dass der ehemalige Besitzer Mohamed Al-Fayed das Gelände verkaufen wolle, machte vor Jahren die Runde und bereitete den Fans große Sorge. Glücklicherweise sollten sich diese Gerüchte nicht bewahrheiten. Weil darin sind sich hier alle einig: Fulham ist Craven Cottage und Craven Cottage ist Fulham!
Momentan bereitet den Fans vor allem die Tabellensituation Sorgen: Nach dem Abstieg aus der Premier League im vergangenen Jahr, den nicht einmal Felix „Quälix“ Magath verhindern konnte, steht man aktuell auf Platz 20 der zweitklassigen Championship, den Abstiegsplätzen zur League One (3. Liga) gefährlich nahe. Zuletzt konnten die zwei aufeinanderfolgenden London-Derbies gegen Brentford und Charlton nicht gewonnen werden. Seit Ende Februar warten Team und Fans auf einen Heimsieg. Und gegen wen, wenn nicht gegen den Rivalen im Abstiegskampf, dem Vorletzten aus Wigan, sollte man diesen Heimsieg schaffen?
Die Gäste aus Wigan hatten für dieses vorentscheidende Spiel alle Register gezogen: Der Trainer wurde entlassen und durch den ehemaligen Spieler Gary Caldwell ersetzt. Der Verein bezahlte für die Fans der Latics, die im Putney End ordentlich Alarm machten, die 200 Meilen-Busreise von der Grafschaft Greater Manchester bis in die Hauptstadt.
Entsprechend erwartungsfroh machten sich an diesem Freitagabend knapp 16.000 Zuschauer auf den Weg ins Craven Cottage und bekamen ein munteres Spiel zu sehen: Die Führung für Fulham, ein feiner Schlenzer, erzielte McCormack bereits nach 3 Minuten. Pennant glich mit Traum-Freistoß aus, bevor Smith mit seinem sehenswerten Distanzschuss die Halbzeitführung für die Gastgeber besorgte. In der zweiten Halbzeit konnte Pearce für die Gäste den Ausgleich erzielen. Alles in allem war der Punkt für beide Teams zu wenig, auch wenn Fulham wohl besser damit leben und den Abstand zu den Abstiegsplätzen halten kann.
Besonderes Schmankerl für die shoppenden Fußball-Touristen: Der „End-of-Season-Sale“ hat begonnen und es besteht die Gelegenheit, ein textiles Souvenir zum überschaubaren Preis zu ergattern. Das aktuelle Trikot für 15 Pfund fand reißenden Absatz bei der internationalen Fulham- Anhängerschaft.
Eingestellt von c.beutenmueller@prettygoodbooks.de



Fulham FC - Wigan Athletic, Craven Cottage, Championship, 10/04/2015
Craven Cottage unterm Flutlicht

Fulham FC - Wigan Athletic, Craven Cottage, Championship, 10/04/2015
Strafraumszene vorm Putney End

Fulham FC - Wigan Athletic, Craven Cottage, Championship, 10/04/2015
Johnny Haynes Stand vom Putney End aus gesehen

Fulham FC - Wigan Athletic, Craven Cottage, Championship, 10/04/2015
Putney End und Craven Cottage


Brentford FC
[1:2]
Cardiff City

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?