Watford FC
[1:2]
Chelsea FC

 

West Ham United vs. AFC Bournemouth (1:0)
21/08/2016
London Stadium
Premier League
Bei diesem Matchday handelte es sich nicht um „Business as usual“, sondern es wurde Geschichte geschrieben: Nach 112 Jahren kehrte West Ham United seiner langjährigen Heimat Boleyn Ground den Rücken und lud zum ersten Premier-League-Spiel im London Stadium, wie das Stadion von West Ham United jetzt offiziell heißt. Interessanterweise fand damit das Olympiastadion 2012 am letzten Wochenende der den Londoner Spielen folgenden olympischen Spiele von Rio seine neue Bestimmung. Es hatte ein wenig gedauert, bis die Hammers ihr neues Heim beziehen konnten, schließlich gab es weitere Interessenten von Leyton Orient bis Tottenham Hotspur. Letztendlich bekamen die Irons den Zuschlag und die meisten Fans scheinen hinter diesem Schritt ihres Vereins zu stehen, wenn man die Zahl der verkauften Dauerkarten (50.000) als Maßstab nimmt. Viele weitere Interessenten stehen auf einer Warteliste und haben dafür 10 GBP hingeblättert. Unser Ansatz in der Ticketfrage war daher, da es keinen General Sale gab, am Spielbesuch verhinderte Dauerkarteninhaber ausfindig zu machen. Und wir hatten Glück: Ich wurde bereits im Vorfeld bei einem Landsmann fündig, mein Kollege fand via Fanforum im Internet kurzfristig am Spieltag zu seinem Ticket.
Aufgrund der Premier-League-Premiere des London Stadium waren die Besucher nicht nur für englische Verhältnisse relativ früh da, manch einer konnte die Öffnung der Stadiontore zwei Stunden vor Spielbeginn nicht erwarten. Es gab ja auch viel zu entdecken und zu fotografieren. Um vor dem Spiel in den neuen Fanshop zu gelangen, der fast schon die Dimension eines kleinen Kaufhauses (über 2 Etagen) hat, musste man sich in eine lange Schlange einreihen.
Die Umgebung mit Olympiapark, gigantischem Westfield-Shopping Centre und dem riesigen Bahnhof Stratford bietet die nahezu perfekte Infrastruktur. Ein Paradies für alle, die perfekt durchorganisierte Abläufe in klinisch reiner Umgebung mögen. Nicht empfehlenswert für Fußballromantiker.
Nach dem Spiel, das leider hinter den Erwartungen blieb und durch ein spätes Kopfballtor von Michail Antonio zugunsten der Hausherren entschieden wurde, machten wir noch einen Abstecher in die Green Street. Diese gab bei einsetzendem Nieselregen ein trauriges Bild ab, der Abbruch des Boleyn Ground hat begonnen, etwas einsam steht die World Cup Sculpture dem berühmten Boleyn Pub gegenüber. Bleibt abzuwarten, wie sich die Gegend weiter entwickeln wird und bleibt zu hoffen, dass Fußballtouristen weiterhin den Weg hierhin finden werden, nicht zuletzt um Institutionen wie die bekannten West-Ham-Pubs Boleyn oder auch das Queens am Leben zu halten.
Eingestellt von c.beutenmueller@prettygoodbooks.de



West Ham United - AFC Bournemouth, London Stadium, Premier League, 21/08/2016
Auf dem Weg vom Bahnhof Stratford/Westfield Einkaufszentrum ins Stadion

West Ham United - AFC Bournemouth, London Stadium, Premier League, 21/08/2016
Die Manager freuen sich im London Stadium über die großzügigsten Coaching-Zonen weit und breit

West Ham United - AFC Bournemouth, London Stadium, Premier League, 21/08/2016
Ein Blick ins weite Rund, vom oberen Bereich des Bobby Moore Stands aus gesehen

West Ham United - AFC Bournemouth, London Stadium, Premier League, 21/08/2016
So einige Lücken und Löcher wurden von dunklem Gewebe und Bannern in den Vereinsfarben kaschiert

West Ham United - AFC Bournemouth, London Stadium, Premier League, 21/08/2016
Das berühmte Tor-Gitter wurde vom Upton Park nach Stratford mitgenommen und steht jetzt im riesigen Fanshop


Watford FC
[1:2]
Chelsea FC

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?