Blackburn Rovers
[1:0]
Arsenal London

 

Fulham FC vs. Bolton Wanderers (2:1)
13/09/2008
Craven Cottage
Premier League
Nun war ich also schon wieder in London. Drei Wochen sind seit meinem letzten Besuch vergangen und diesmal sollten es 3 Spiele in 4 Tagen werden. Den Anfang machte die Premier League mit der Partie Fulham gegen Bolton.
Nachdem ich in Stansted gelandet war, ging es erst mal mit dem Express zur Liverpool Street und von dort zu meinem Hotel in der Nähe des Bahnhofs King’s Cross. Früheres einchecken, offiziell erst ab 14 Uhr, war kein Problem. Danach machte ich mich auf dem Weg zum Craven Cottage. Auf Grund von Bauarbeiten bei der Tube (damit muss man am Wochenende immer rechnen) musste ich den geplanten Anfahrtsweg ändern. Und so kam ich nach längerem Fussmarsch von der Station Hammersmith noch eben rechtzeitig zu meinem Platz im Johnny Haynes Stand.
Das Heimteam bemühte sich von Anfang an um Spielkontrolle, Bolton sehr verhalten und auf die Defensive bedacht. Nach 10 Minuten landetet dann der Ball im Netz der Gäste. Aber der Jubel dauerte nicht lange, da der Referee auf Foul am Torwart entschieden hatte. Meiner Meinung nach eine Fehlentscheidung, da der Zweikampf auch außerhalb des Torraums stattfand. Wenig später war es dann aber doch soweit. Ein schwach in die Mitte abgewehrter Ball wurde zur perfekten Vorlage für Zoltan Gera, der den Ball mit einem satten Schuss im Netz versenkte. Die ohnehin schon gute Stimmung wurde nun noch besser. Fulham danach weiter spielbestimmend aber ohne zu glänzen. Kurz vor der Pause konnte Bobby Zamora dann noch auf 2-0 erhöhen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgte ein Foul an Publikumsliebling Bullard für erhöhte Emotionen auf den Rängen. Da Nolan, er sah gelb für das Foul, es nicht wahrhaben wollte und noch auf den Gefoulten einredete, hatte die Fans ihr Opfer gefunden. Im weiteren Verlauf wurde er bei jedem Ballkontakt ausgebuht. Ihren Liebling feierten die Heim-Supporter dagegen mit diversen Gesängen (u.a. Steve Bullard, Bullard – he’s better than Steve Gerrard, he’s better than Frank Lampard – Steve Bullard, Bullard). Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Fulham weiterhin das aktive Team, versäumt es aber das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Und so kam Bolton neun Minuten vorm Ende völlig überraschend zum Anschlusstreffer. Nun begann das Zittern bei Fulham und man stellte sich hinten rein. Allerdings hatten die Wanderers einen schlechten Tag erwischt und schafften es nicht, nochmals Gefahr zu entwickeln. So stand am Ende ein völlig verdienter Heimsieg bei wunderschönem, sonnigem Wetter.
Eingestellt von Tig67



Fulham FC - Bolton Wanderers, Craven Cottage, Premier League, 13/09/2008
Putney End

Fulham FC - Bolton Wanderers, Craven Cottage, Premier League, 13/09/2008


Fulham FC - Bolton Wanderers, Craven Cottage, Premier League, 13/09/2008


Fulham FC - Bolton Wanderers, Craven Cottage, Premier League, 13/09/2008
Johnny Haynes Stand


Blackburn Rovers
[1:0]
Arsenal London

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?