West Ham United
[0:0]
FC Portsmouth

 

Tottenham Hotspur FC vs. Blackburn Rovers (1:0)
23/11/2008
White Hart Lane
Premier League
So, eine Woche war vergangen und schon wieder war ich in London bei einem Spiel der Premier League. Nachdem ich am Mittwoch den Sieg der Three Lions im Berliner Olympiastadion bejubeln durfte, war ich nun wieder bei den Spurs. 2 Niederlagen hatte ich diese Saison schon miterleben müssen, doch seit dem Trainerwechsel ging es ja aufwärts und so hatte ich berechtigte Hoffnung auf einen Sieg. Zu Gast waren die Blackburn Rovers und Paul Robinson, der letzte Saison noch das Trikot der Spurs trug.
Von Stansted ging es mit dem Express bis Tottenham Hale. Von dort ging es zu Fuß zur White Hart Lane. Das Wetter meinte es auch gut zu mir. So lange ich mich unter freiem Himmel befand, schien die Sonne bei angenehmen Temperaturen. Angekommen folgte der obligatorische Besuch des Shops.
Dann ab ins Stadion. Diesmal wollte ich eine neue Perspektive ausprobieren und hatte mir eine Karte für den South Stand besorgt. Die Spurs begannen druckvoll, vor allem über die rechte Seite mit Aaron Lennon, der kaum zu stoppen war. In der 9. Minute war es dann soweit. Lennon erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie, nahm Fahrt auf, drang unwiderstehlich in den Strafraum ein und passte genau auf Pavlyuchenko, der zur Führung traf. Die Rovers versteckten sich nicht, so das ein durchaus munteres Spiel zu Stande kam. In der Folgezeit erspielten sich beide Teams Chancen, wobei die Spurs bei einem Kopfball an den Pfosten Pech hatten. Kurz vor der Pause sah Olsson von den Rovers gelb-rot, nachdem er zum wiederholten Male den überragenden Aaron Lennon nur per Foul stoppen konnte. In der 2. Halbzeit kontrollierte die Heimmannschaft das Spiel dank der numerischen Überlegenheit. Allerdings wurde vergessen, ein weiteres Tor nachzulegen. So hatten die Gäste durchaus ein-, zweimal die Chance zum Ausgleich. Aber die Abwehr hielt und es konnten wichtige 3 Punkte eingefahren werden und meine Niederlagenserie hatte endlich ein Ende. Die Stimmung an der Lane war gut. Vor, während und nach dem Spiel wurde Paul „Robbo“ Robinson, Torwart der Rovers, von den Spurs-Fans gefeiert. „You’re Spurs and you know you are“ war nur einer der vielen Gesänge und Robbo strahlte übers ganze Gesicht. Als Dank gab es nach Spielschluss die Handschuhe für einen Glücklichen. Man merkte, wie beliebt Robbo nach 4 Jahren bei den Spurs ist und nicht wenige – ich eingeschlossen - hätten ihn auch weiter gerne hier gesehen.
Mein Respekt gilt auch dem Stewart vor unserem Block, der unermüdlich und mit einer Engelsgeduld damit beschäftigt war, die Fans aufzufordern, sich zu setzen. Hatte er es an einer Ecke geschafft, erhob sich woanders jemand und stimmte ein „Stand up“ an. So ging es das ganze Spiel über. War echt lustig und der Stewart nahm es auch mit Humor.
Am Abend ging es dann wieder zurück nach Berlin.
Eingestellt von Tig67



Tottenham Hotspur FC - Blackburn Rovers, White Hart Lane, Premier League, 23/11/2008
Spurs Megastore

Tottenham Hotspur FC - Blackburn Rovers, White Hart Lane, Premier League, 23/11/2008
meine Sicht aus dem South Stand

Tottenham Hotspur FC - Blackburn Rovers, White Hart Lane, Premier League, 23/11/2008
Paul 'Robbo' Robinson vor dem Spiel

Tottenham Hotspur FC - Blackburn Rovers, White Hart Lane, Premier League, 23/11/2008
Unruhe im Strafraum der Rovers

Tottenham Hotspur FC - Blackburn Rovers, White Hart Lane, Premier League, 23/11/2008
der Stewart bei einem seiner vielen Versuche


West Ham United
[0:0]
FC Portsmouth

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?