Tottenham Hotspur FC
[0:0]
Fulham FC

 

Millwall FC vs. Yeovil Town (1:1)
28/12/2008
New Den
League One
Nach dem der Freitag noch eher dürftig verlaufen war, ging es Samstags in Richtung Wembley um dort an einer Stadiontour teilzunehmen. Ist zwar mit 15 Pfund nicht gerade billig, lohnt sich aber. Am Nachmittag wurde dann ein Abstecher ins Twickenham Stadion (ein eher unbekanntes Stadion das nur für Rugby und diverse Konzerte genutzt wird und über eine Kapazität von 82.000 Sitzplätzen verfügt) zum Rugby gemacht, was in der fußballfreien Zeit auch ganz intressant sein kann. Der restliche Samstag wurde noch etwas für Sightseeing genutzt, bevor am Sonntag dann doch noch ein Fußballspiel auf dem Plan stand. Es sollte also in die ehemalige Hooligan Hochburg Millwall gehen. Schon um kurz nach 10 Uhr checkten wir im Hotel aus, um ausnahmsweise mal pünktlich zu kommen, denn nach Tottenham waren wir auch beim Rugby schon zu spät dran, wenn es dort auch nur knapp 5 Minuten waren. Also los gings Richtung City, unsere Taschen für 6,50 Pfund an der Liverpool Street abgegeben und ein letztes Mal im Fast Food Restaurant aufgelaufen. Nun gut, kurz nach Mittag gings dann aus Richtung `Liverpool Street` über `Bank` und `London Bridge` nach `South Bermondsey`. Diese Station erreichtn wir dieses Mal auch überpünktlich knapp 2 Stunden vor dem Anpfiff. Schon bei der Ankunft erschleicht einen das Gefühl, dass hier alles etwas anders ist. Auf den ersten 200m vom Bahnhof wird man schon von ca. 30 Kameras überwacht und von einem kleinen Polizeiaufgebot empfangen. Irgendwie ist alles sehr trostlos, doch man kann die Geschichte fast fühlen, als man unter der berühmten Eisenbahnbrücke in Richtung Stadion geht. Das Polizeiaufgebot ist jetzt schon größer als 2 Tage zuvor in Tottenham. Aber man muss auch dazu sagen, dass alles friedlich bleibt und alle mit denen man in Kontakt kommt wirklich hilfsbreit und freundlich sind. Zuerst wurde nun der kleine Fanshop begutachtet und sich anschließend mit Karten für das Cold Blow Lane End eingedeckt. Wobei dies noch die billigsten Karten für 20 Pfund waren, was ich schon als ganz schön teuer empfand, nun gut, man ist ja nicht jeden Tag hier. Anschließend ging es über eine Stunde vor dem Kick bereits ins Stadion. Der erste Eindruck war wirklich Klasse. Guter Überblick aus dem Oberrang, schön nah am Spielfeld und einfach ein Stadion ohne Schnörkel. Langsam füllte sich der Ground auf später kanppe 10.000 Zuschauer. Aus Yeovil waren es schätzungsweise knappe 300. Beim Aufwärmen der Mannschaften machte ein kleiner Pöbel Millwall Anhänger im East Sand auf sich aufmerksam und versuchte den Gästemob zu provozieren, passiert ist aber nichts. Das Spiel startete Recht flott durch ein frühes 1:0 für Millwall durch Paul Robinson und man neigte dazu einen klaren Sieg für Millwall zu prognostizieren. Millwall spielte schnörkellos nach vorne und hatte durchaus die Möglichkeiten höher zu führen. Nach ca. 20 Minuten allerdings bekam Yeovil Oberwasser, was allerdings mehr an Millwall lag, welche den Sturmlauf fast komplett einstellten. Was folgte war der Ausgleich, der auch gar nicht unverdient war. So ging es in die Halbzeit. Mich zog es in dieser Zeit auf die Toilette, doch als ich dort die Tür öffnete konnte ich fast die Hand vor den Augen fast nicht mehr erkennen. In diesen knapp 2 Minuten dürfte ich wohl eine Schachtel Zigaretten inhaliert haben. Dies scheint man in Millwall angeblich zu tolerieren. Nun gut, mir wars auch egal, auf in die zweite Halbzeit. Diese war fast das Spiegelbild der ersten, nur ohne zählbares auf beiden Seiten. Als Fazit muss ich sagen, dass ich Fußball ganz nach meinem Geschmack gesehen habe. Es war ehrlicher Fußball auf beiden Seiten, welcher teilweise richtig hart aber doch meist fair ausgetragen wurde, einfach klasse. Stimmungstechnisch war das Ganze schon drei Nummern besser als in Tottenham, da `The Den` eine wirklich gute Akkustik zu haben scheint. Allerdings ist die Stimmung auch hier ausbaufähig. Nach 90 Minuten verließ man das Stadion wieder in Richtung Bahnhof, um zur Liverpool Street zu gelangen. 3 alles in allem tolle und intressante Tage in London neigten sich dem Ende. Schnell die Klamotten abgeholt und wieder mit dem Stansted Express Richtung Airport. Knapp 1 Stunde nach Abflug landete man in wieder Paderborn und der kurze Weihnachtsurlaub war zu Ende.
Eingestellt von groundhopper



Millwall FC - Yeovil Town, New Den, League One, 28/12/2008
"The Den" vom Bahnhof aus

Millwall FC - Yeovil Town, New Den, League One, 28/12/2008
Die berühmte Eisenbahnbrücke

Millwall FC - Yeovil Town, New Den, League One, 28/12/2008
"The new Den"

Millwall FC - Yeovil Town, New Den, League One, 28/12/2008
Der Gästemob


Tottenham Hotspur FC
[0:0]
Fulham FC

Rechtlicher Hinweis: Die Texte und Bilder der eingestellten Berichte sind Eigentum der jeweiligen Autoren/Fotografen
und dürfen ohne deren Zustimmung nicht anderweitig genutzt werden.




copyright fussballinlondon.de - Kontakt, Impressum, Kein Men?